Online-Datenbank der Heraldisch-Genealogischen Gesellschaft "Adler", Wien

Die Tagebücher des Joseph Carl Rosenbaum [982]

982
1800
APR
15
Vormittags arbeitete ich zu Hause; um 12 h ging ich auf’s Bankl, dann auf die Bastei, zum Brandl speisen. Gruber war da, es war alles ziemlich ernst. Nach Mittag besuchte ich Theresen; sie begegnete mir auf dem Graben. Um 3 h ging ich nach Hause, arbeitete bis 6 h. Dann ging ich ins Kärntnertor-Theater, „Die Künstler“, Schauspiel von Iffland; gefiel so wenig, dass bei der zweiten Aufführung das Theater schon leer war. Die Mama, Nina, Scheiger und Frau waren auch im Theater. Ich hatte Alteration und Kopfschmerzen. Nach dem Theater gurgelte ich mich und trank Mandelmilch, alles von der Güte meiner Hausfrau, und so ward mir in der Nacht besser.
Band 02 (II.), Seite 78r
Copyright © 2021 Heraldisch-Genealogische Gesellschaft "ADLER", Wien. All Rights Reserved. Austria-1095 Wien, Postfach 7, Universitätsstraße 6/9b