Online-Datenbank der Heraldisch-Genealogischen Gesellschaft "Adler", Wien

Die Tagebücher des Joseph Carl Rosenbaum [5634]

5634
1813
JAN
3
Regen, Glatteis, sehr schlimmes Wetter. Im Burgtheater „Lorbeerkranz“, im Kärntnertor-Theater „Bergsturz“ von Weigl, im Theater an der Wien „Zriny“. Den Vormittag beim Grafen, dann ins Deklamatorium bei Grippner, da spielte Lieben mit Kri[ ...?, unleserlich] ein Duett von Lamberg (?); die Gesellschaft war klein. Mittags bei Schenk, da speisten Kronenfels, Redeschini und Schwester von Fiume, nach Tische kamen Hassaureck, Gimnich; Neefe holte uns ab. Wir waren lustig ! Richart kam mit dem Wagen. Müller gab nun auch „Schauspieler wider Willen“ zum Besten – wider unseren Willen. Der verruchte Müller und Ruschitzka wussten kein Wort, sprachen lauter Galimathias; dann wurde soupiert, gesungen, getanzt, um 12 h fuhren wir in die Stadt.
Band 07 (VII.), Seite 133v
Copyright © 2021 Heraldisch-Genealogische Gesellschaft "ADLER", Wien. All Rights Reserved. Austria-1095 Wien, Postfach 7, Universitätsstraße 6/9b