Online-Datenbank der Heraldisch-Genealogischen Gesellschaft "Adler", Wien

Die Tagebücher des Joseph Carl Rosenbaum [378]

378
1798
AUG
20
Verdrießlich stand ich um 8 h auf und ging zum Grafen, konnte aber wegen einer Menge von Menschen nicht sprechen. Walther schrieb bei mir und ich vollendete Theresens Brief mit der Ballgeschichte. Nach 11 h kam der Gönner kam in den Stall. Ich begleitete ihn dann bis ins Schloss und in den Garten und erfuhr von ihm, dass er mit Therese und der Mutter beim Quarin zusammen kam. Ich trug mich zur Verfertigung seiner Rechnungen an, welches er annahm und auch übrigens mit mir sehr gütig sprach. Mittags aßen Kutschersfeld und ich zusammen; nach Tisch blieb ich zu Hause und arbeitete. Abends besuchte ich meine Mutter; dann erwarteten Kutschersfeld und ich den Fürsten, welcher um 9 h von Pottendorf kam und um 11 h wieder nach Ozora reiste. Theresens Mutter schickte ich Obst und eine Melone und übergab alles dem Kutschersfeld, welcher um 11 h nach Wien reiste.
Band 01 (I.), Seite 50r
Copyright © 2021 Heraldisch-Genealogische Gesellschaft "ADLER", Wien. All Rights Reserved. Austria-1095 Wien, Postfach 7, Universitätsstraße 6/9b